Politische Arbeit vor Ort besteht aus mehr als dem Verfassen von Presseartikeln und der Organisation von Veranstaltungen. Viel wichtiger ist es, zu erkennen wie sich eine Kommunalverwaltung aufbaut und funktioniert, welche Kräfte wirken, welche Möglichkeiten man hat, politische Entscheidungen zu beeinflussen.

Muss man nicht neben der Arbeit mit den Parteien und den Mandatsträgern in den Stadt- und Gemeinderäten auch mit der Verwaltung zusammenarbeiten? Und wie schafft man es, die Stimmen und Stimmung der Bürgerinnen und Bürger wahrzunehmen? Woran merkt man, dass Kindergartenplätze vielleicht viel wichtiger sind wie ein neues Spaßbad?

Diese und weitere Fragen wollen wir im Seminar betrachten:

  • Die Kommune im Kontext von Land und Bund
  • Gemeindeordnung, Arbeit von Fraktionen und Ausschüssen, Stellung und Aufgaben der Bürgermeister
  • Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung
  • Aktuelle Probleme der Kommunalpolitik (z.B. auch Hartz IV)

Termine:

11. - 12.02.2019

09. - 10.08.2019

Im Seminar werden wir die Zusammenhänge von Kultur und Politik auf unterschiedlichsten Ebenen nachfragen und zielgruppenspezifisch betrachten:

  • Wie geht die Politik / der Staat  mit der Kultur um?
  • Was kann ein Staatsminister für Kultur und Medien bewirken?
  • Wo und wie wird Kultur zum Wirtschaftsfaktor?
  • Wo stehen die Kulturmacher in der Gesellschaft?
  • Wie viel Kultur braucht der Mensch?
  • Wo die Kultur geht, kommt die Gewalt?
  • Kultur  als Seismometer für den Zustand der Gesellschaft?
  • Macht eine Bundeskulturstiftung Sinn?
  • Länderkulturstiftung - die Wiederbelebung der Kleinstaaterei ?
  • Kunst, Kultur, Politik und Mäzene

Termine: 

29. - 30.04.2019

03. - 04.06.2019

16. - 21.06.2019

Kooperationspartner der Landeszentrale für politische Bildung  in der Kampagne „Demokratie stärken – Du bist Politik“

Wir leben in einer Demokratie und dürfen in unterschiedlichen Abständen durch den Gang zu einer Wahlurne bestimmen, wer Europa, unsere Bundesrepublik, unser Bundesland, unsere Kommune, ja selbst  unser kleines Dorf oder den Verein, in dem wir Mitglied sind, lenken soll. 

2016 wird in Sachsen-Anhalt der Landtag neu gewählt. Was machen wir? Gehörn wir zu denen, die sich vorher genau über die Programme und Pläne der Parteien orientiert haben und auf dieser Basis die Wahl treffen, gehen wir wählen weil wir uns schon immer einer bestimmten Partei verbunden fühlen oder gehören wir zu den Nichtwählern?

Was uns diese Wahl gebracht hat, wie sich das neue Landesparlament zusammensetzt und welche Koalitionen eingegangen wurden und warum – das sind nur einige Punkte mit denen wir uns in diesem Seminar befassen werden. Wir wollen das Ergebnis der Landtagswahl kritisch betrachten und recherchieren, was sich von den Aussagen der Parteien vor der Wahl in dem neuen Parlament wieder findet.

Das Netzwerk Kulturarbeit umfasst Bildungsangebote, die zu einer Auseinandersetzung mit bestimmten Themen oder Ereignissen aus Kultur und Gesellschaft anregen sollen. Die Seminare werden auch als Seminarblöcke angeboten, deren einzelne Bausteine variabel sind, um interessenorientiert arbeiten zu können.

Die Module sollen befähigen, sich mit bestimmten Themen auseinander zu setzen und Kreativität fördern. Der Begriff Netzwerk wird verwendet,  um die Verknüpfung der Lehrinhalte untereinander und  ins tägliche Leben deutlich zu machen und darüber die Erschließung neuer Arbeitsfelder zu ermöglichen.

  • Die Kinderkemenate - museumspädagogischer Ansatz zur Wissensvermittlung
  • Gestaltungskonzepte in der Kulturarbeit
  • Aufbau von Projekten und Projektwerkstätten
  • Historische Parkanlagen / Landschaftskultur
  • Historische Spiele und Spielmittel - neu entdeckt
  • Sagen, Geschichten und andere Sachen als Instrumente der  Wissensvermittlung
  • Die Heilige Elisabeth
  • Die Kreuzzüge
  • Der Orient
  • Weltreligionen
  • Das Ei des Kolumbus
  • Das Steinerne Album im Blütengrund
  • Zielgruppen - und Stadtteilarbeit
  • Planung und Institutionalisierung von Angeboten
  • Neue Medien
  • Kulturmanagement
  • Kleider machen Leute - Mode im Wandel der Zeiten
  • Gestaltungs- und Nutzungskonzeptionen für historische Industriebauten
  • Entwicklung von kulturtouristischen Angeboten für regionale Anbieter
  • Training für regionale Anbieter kulturtouristischer Angebote
  • Kreatives  - Arbeiten mit keramischen Materialien
  • Kreatives - Spiele mit dem Wind

WT - Nummern können beantragt werden

Begriffe wie Geschlechtergerechtigkeit und Gender Mainstreaming tauchen in unserem Alltag und Berufsleben immer öfter auf.Doch hinterfragt man, was die Begriffe beinhalten bzw. welche politischen und gesesllachaftlichen Konsequenzen sich daraus ergeben, ist die Verwirrung oftmals sehr groß.

Im Seminar wollen wir u.a. folgenden Fragen nachgehen:

  • Was versteht man unter den Begriffen Geschlechtergerechtigkeit und Gender Mainstreaming?
  • Wie sieht die geschichtliche Entwicklung aus?
  • Wie die Umsetzung in unserer Gesellschaft?
  • Welche gesetzlichen und politischen Vorgaben gibt es?